Gittersymbol für Function House

Jobmatrix

KI-gesteuertes Job House, Job Matrix & Kompetenztaxonomie

Gittersymbol für Leistung

Leistung

Beurteilungen, 1:1-Gespräche, Feedback und Ziele

Gittersymbol für Karriere

Karriere

Karriere und Wachstumschancen

Gittersymbol für Surveys

Surveys

Traditionelle Umfragen, Pulsumfragen und eNPS

Gittersymbol für Sicherheit

Sicherheit

Alles über unsere Sicherheit und GDPR-Protokolle

Gittersymbol für Integrationen

Integrationen

Integration mit HRIS, SSO, MFA und Kalender

Gittersymbol für unseren Ansatz

Unsere Arbeitsmethode

In 5 stappen naar datagedreven HR
Rastersymbol für ROI

Return on investment

De bedrijfswaarde en het rendement op investering
Gittersymbol für Ressourcen

HR Wissenszentrum

E-guides, webinars en templates
Gittersymbol für Implementierung und Support

Implementatie & support

Implementatietrajecten, video’s en webinars
Gittersymbol für Kundenfälle

Kundenberichte

Ontdek hoe onze klanten Learned gebruiken
Gittersymbol für Ressourcen

Blog

Artikelen voor HR-professionals en Managers

Terug

Mitarbeiterreise: ein vollständiger Leitfaden

Die Schaffung einer ansprechenden und unterstützenden Employee Journey ist eine wesentliche Strategie für Unternehmen, die eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit, ein hohes Engagement und eine gute Unternehmensleistung anstreben. Dieser Weg, der die gesamte Erfahrung eines Arbeitnehmers in einem Unternehmen umfasst, von der Einführung bis zum Ausscheiden, ist komplex und vielschichtig. Das Management der Employee Journey erfordert Einblicke, Strategien und einen starken Fokus sowohl auf das große Ganze als auch auf die Feinheiten der Mitarbeiterinteraktionen.

 

Was ist eine Mitarbeiterreise?

Die „Employee Journey“ bezieht sich auf die gesamte Reise eines Mitarbeiters innerhalb eines Unternehmens, vom ersten Kontakt bis zu dem Moment, in dem er das Unternehmen verlässt. Dieser Begriff umfasst jede Interaktion, jede Erfahrung und jeden Kontakt, den die Mitarbeiter mit dem Unternehmen haben, und spielt eine entscheidende Rolle sowohl für ihre berufliche Entwicklung als auch für ihre allgemeine Zufriedenheit mit dem Arbeitsumfeld.

Beispiele für diese Kontaktmomente:

  • das Vorstellungsgespräch;
  • am ersten Arbeitstag;
  • Teamsitzungen;
  • Organisationstreffen;
  • Geburtstage;
  • Gespräche wie das Einstellungsgespräch, das Einführungsgespräch, das Beurteilungsgespräch, das Abwesenheitsgespräch, das Coachinggespräch und das Austrittsgespräch.

Der Schwerpunkt liegt auf allen geplanten und spontanen Kontaktmomenten, die Gespräche über Entwicklung, Arbeitsbelastung, Autonomie usw. fördern. Diese Momente tragen positiv zu den Erfahrungen der Mitarbeiter bei und umfassen Alumni-Treffen und formelle Gespräche. Diese Linie wird fortgesetzt, wenn Mitarbeiter ausscheiden. Aussteiger können zurückkehren (Boomer) oder Kunden werden, was bestätigt: Wer Gutes tut, trifft auf Gutes.

Durch das Verständnis und die Optimierung der Employee Journey können Unternehmen nicht nur eine positive Arbeitskultur fördern, sondern auch ihre Fähigkeit, Top-Talente anzuziehen und zu halten, deutlich verbessern.

 

Warum ist diese Reise wichtig?

Eine gut strukturierte Mitarbeiterreise ist sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber wichtig. Für die Mitarbeiter ist es eine sinnvolle Erfahrung, die zu mehr Engagement und Leistung führen kann. Für Arbeitgeber kann eine positive Employee Journey zu einer verbesserten Mitarbeiterzufriedenheit, höheren Bindungsraten und einer stärkeren Arbeitgebermarke führen. Ein engagierter Mitarbeiter ist nicht nur produktiver, sondern trägt auch zu einer positiven Unternehmenskultur und einem guten Ruf bei. Mit unserem E-Guide „Echtzeit-Einblick in das Mitarbeiterengagement“ erfahren Sie, wie Sie das Engagement messen, interpretieren und verbessern können, um die besten Talente zu halten und Kosten zu sparen. Laden Sie den kostenlosen E-Guide sofort herunter!

Die UI der Learned Karrierenetzwerk-Plattform

Mit dem Learned Career Framework machen Sie Bewertungen objektiv und Aufstiegsmöglichkeiten transparent. Auf diese Weise sorgen Sie für engagierte Mitarbeiter und verringern die Fluktuation.

 

Wie man eine Mitarbeiterreise erstellt

Das Verständnis der Employee Journey ist ein Prozess, der Unternehmen hilft, die Erfahrungen ihrer Mitarbeiter während ihrer gesamten Laufbahn im Unternehmen zu verstehen und zu optimieren. Dieser Prozess ist für die Schaffung eines positiven Arbeitsumfelds und die Förderung der Zufriedenheit und des Engagements der Mitarbeiter unerlässlich. Hier sind einige Schritte zum Verständnis der Reise eines Mitarbeiters:

 

1. Definieren Sie die Phasen der Employee Journey

Identifizieren und definieren Sie die wichtigsten Phasen, die ein Mitarbeiter durchläuft, von der Einstellung und Auswahl über die Eingliederung, Entwicklung und Bindung bis hin zum Ausscheiden aus dem Unternehmen. So erhalten Sie einen klaren Überblick über die gesamte Reise.

 

2. Identifizieren Sie Berührungspunkte und Interaktionen

Definieren Sie die verschiedenen Berührungspunkte – die Momente der Interaktion zwischen dem Mitarbeiter und dem Unternehmen – innerhalb jeder Phase der Reise. Dazu können Vorstellungsgespräche, Schulungen, Beurteilungen oder Teamsitzungen gehören.

 

3. Daten sammeln und auswerten

Nutzen Sie Umfragen, Interviews und Feedback-Sitzungen, um Daten über die Erfahrungen der Mitarbeiter an verschiedenen Kontaktpunkten zu sammeln. Analysieren Sie diese Daten, um zu verstehen, was gut läuft und was verbessert werden kann.

 

4. Personas erstellen

Entwickeln Sie Personas, die verschiedene Arten von Mitarbeitern innerhalb der Organisation repräsentieren. Dies trägt dazu bei, die Bedürfnisse, Erwartungen und Erfahrungen der verschiedenen Gruppen von Arbeitnehmern besser zu verstehen.

 

5. Abbildung der Mitarbeiterreise

Nutzen Sie die gesammelten Informationen, um eine Employee Journey Map zu erstellen. Heben Sie die wichtigsten Phasen, Berührungspunkte und die emotionalen Erfahrungen der Mitarbeiter an jedem Punkt hervor. Dies erleichtert den Überblick über die gesamte Reise und die Ermittlung von Bereichen, die Aufmerksamkeit erfordern.

 

6. Verbesserungen umsetzen

Nutzen Sie die aus der Employee Journey Map gewonnenen Erkenntnisse, um gezielte Verbesserungen vorzunehmen. Dies kann von der Optimierung des Einführungsprozesses bis hin zum Angebot personalisierter Entwicklungsmöglichkeiten reichen.

 

7. Überwachen und iterieren

Das Verständnis der Employee Journey ist kein einmaliges Projekt, sondern ein kontinuierlicher Prozess. Regelmäßige Sammlung von Feedback und Analyse der Auswirkungen der vorgenommenen Änderungen. Seien Sie darauf vorbereitet, Ihren Ansatz aufgrund neuer Erkenntnisse und veränderter Umstände anzupassen.

Anhand dieser Schritte können Unternehmen ein umfassendes Verständnis der Employee Journey entwickeln und proaktiv an der Verbesserung der Mitarbeitererfahrung arbeiten. Dies führt nicht nur zu mehr Zufriedenheit und Engagement, sondern trägt auch zur Gesamtleistung und zum Erfolg des Unternehmens bei.

 

Beispiel einer Mitarbeiterreise

Lassen Sie uns die Reise eines Mitarbeiters anhand der fiktiven Figur Emma erkunden, die ihre Karriere in einem innovativen Technologieunternehmen namens „FutureTech“ beginnt.

Phase 1: Anwerbung und Rekrutierung

Emma begegnet FutureTech zum ersten Mal auf einer Karrieremesse. Sie ist sofort von der Aufgabe und der Kultur des Unternehmens fasziniert. Nachdem sie FutureTech in den sozialen Medien verfolgt und positive Mitarbeiterbewertungen gelesen hat, beschließt Emma, sich auf eine offene Stelle als Junior-Softwareentwicklerin zu bewerben.

 

Phase 2: Bewerbung und Auswahl

Emma bewirbt sich online und erhält innerhalb einer Woche eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Das Bewerbungsverfahren ist transparent und kommunikativ und bietet klare Informationen über die nächsten Schritte. Nach einer Reihe von Vorstellungsgesprächen und einem technischen Test erhält Emma ein Angebot, das sie mit Begeisterung annimmt.

 

Phase 3: Einarbeitung

An ihrem ersten Tag bei FutureTech wird Emma von ihrem Team herzlich begrüßt. Sie erhält ein umfassendes Onboarding, einschließlich eines Rundgangs durch das Büro, Einführungsgespräche mit Kollegen und einen Überblick über laufende Projekte. Emma fühlt sich geschätzt und als Teil des Teams.

 

Phase 4: Wachstum und Entwicklung

Emma genießt die regelmäßigen Feedbackgespräche mit ihrem Vorgesetzten, in denen sie ihre Leistungen und Entwicklungsmöglichkeiten bespricht. Sie nutzt die Lernplattform von FutureTech, um neue Fähigkeiten zu entwickeln, und nimmt an einem Mentoring-Programm teil. Innerhalb eines Jahres wird Emma zur mittleren Softwareentwicklerin befördert.

 

Phase 5: Engagement und Bindung

Im Laufe der Jahre hat Emma ein starkes Gefühl für FutureTech entwickelt. Sie schätzt die Unternehmenskultur, die Innovation und Zusammenarbeit begünstigt. Emma nimmt aktiv an teambildenden Maßnahmen und Unternehmensveranstaltungen teil. Ihr Beitrag wird geschätzt, und sie sieht ihren Beitrag zu den Unternehmenszielen deutlich.

 

Phase 6: Feedback und Bewertung

Emma unterzieht sich jährlichen Leistungsbeurteilungen, in denen ihre Leistung, ihre Karriereziele und etwaige Bedenken besprochen werden. Diese Sitzungen bieten wertvolle Einblicke und helfen, klare Ziele für das kommende Jahr zu setzen.

 

Stufe 7: Ausreise oder Übergang

Nach fünf Jahren bei FutureTech beschließt Emma, dass es Zeit für eine neue Herausforderung ist. Sie bespricht ihre Entscheidung offen mit ihrem Vorgesetzten, der sie unterstützt und ihr zu einem reibungslosen Übergang verhilft. Emmas letzte Tage bei FutureTech sind positiv, mit einer von ihren Kollegen organisierten Abschiedsveranstaltung.

 

Phase 8: Alumni-Netzwerk

Auch nach ihrem Weggang bleibt Emma über das Alumni-Netzwerk mit FutureTech verbunden. Sie gibt ihr Wissen an neue Mitarbeiter weiter, hält sich über Neuigkeiten im Unternehmen auf dem Laufenden und nimmt an Netzwerkveranstaltungen teil. Emmas Reise mit FutureTech mag zu Ende sein, aber die positiven Erfahrungen und Beziehungen bleiben.

Emmas Weg bei FutureTech veranschaulicht die verschiedenen Phasen der Mitarbeiterreise, von der Anwerbung bis zum Austritt, und unterstreicht die Bedeutung der einzelnen Berührungspunkte für die Schaffung einer positiven und unterstützenden Mitarbeitererfahrung.

 

Personalisieren Sie Ihre Mitarbeiterreise mit Learned

Learned.io spielt eine wesentliche Rolle bei der Bereicherung der Employee Journey, insbesondere durch die Bereitstellung personalisierter Lern- und Entwicklungspfade, die für jede Phase der Employee Journey entscheidend sind. Daher unterstützt Learned Unternehmen bei der Schaffung eines ansprechenden, produktiven und erfüllenden Arbeitsumfelds. Testen Sie Learned jetzt 14 Tage lang kostenlos!

Maandelijkse nieuwsbrief

Aanmelding voor nieuwsbrief voordelen