Terug

Employee Value Proposition (EVP): Tipps und Fahrplan

von Danique Geskus | Mrz 18, 2024

Es reicht nicht mehr aus, wenn Unternehmen nur ein Gehalt anbieten. Die Arbeitnehmer wollen mehr als nur eine finanzielle Entschädigung; sie wollen ein Gesamterlebnis, das ihnen Zufriedenheit und Sinn in ihrem Berufsleben gibt. Hier setzt das Konzept der Employee Value Proposition (EVP) an. Sie ist ein entscheidendes Instrument, um Talente in einem Unternehmen zu gewinnen, zu halten und zu motivieren. In diesem Blog gehen wir näher auf die EVP ein und bieten einen praktischen Fahrplan und wertvolle Tipps zur Entwicklung einer starken EVP.

Fragen Sie sich, wie Ihre Mitarbeiter Ihr Unternehmen und Ihr Management derzeit wahrnehmen? Laden Sie hier unseren E-Leitfaden herunter: Echtzeit-Einblick in das Mitarbeiterengagement.

 

Was ist eine Employee Value Proposition (EVP)?

Kurz gesagt, ein EVP ist das Versprechen, das ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern gibt. Es handelt sich um eine Reihe von einzigartigen Vorteilen und Werten, die ein Unternehmen seinen Mitarbeitern als Gegenleistung für ihr Engagement und ihren Beitrag bietet. Dabei geht es nicht nur um Gehalt und Sozialleistungen, sondern auch um Themen wie Unternehmenskultur, Karrieremöglichkeiten, Work-Life-Balance sowie Auftrag und Werte des Unternehmens.

Eine wirksame EVP spielt eine entscheidende Rolle bei der Gewinnung von Spitzenkräften, der langfristigen Bindung von Mitarbeitern, der Verbesserung des Engagements und der Stärkung des Employer Branding eines Unternehmens.

 

Warum ist eine starke Employee Value Proposition wichtig?

Eine starke Employee Value Proposition (EVP) ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens auf dem heutigen Arbeitsmarkt. Sie bietet ein überzeugendes Argument für hochqualifizierte Bewerber, sich für einen bestimmten Arbeitgeber zu entscheiden, und trägt zu einem höheren Engagement und einer größeren Zufriedenheit der Mitarbeiter bei. Die Entwicklung einer EVP, die den Werten und Bedürfnissen der Mitarbeiter entspricht, hilft Unternehmen, wertvolle Talente anzuziehen und langfristig zu binden. Darüber hinaus fördert eine starke EVP eine positive Unternehmenskultur und stärkt das Employer Branding einer Organisation, was zu einer größeren Markenpräferenz und einem besseren Ruf als Arbeitgeber auf dem Markt führt. Kurz gesagt, eine wirksame EVP ist nicht nur ein Rekrutierungsinstrument, sondern auch die Grundlage für eine erfolgreiche Organisationskultur und ein belastbares Employer Branding.

 

Fahrplan für die Erstellung eines EPP

Schritt 1: Recherche und Analyse:

Sammeln Sie Daten durch Umfragen, Interviews und Fokusgruppen, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter zu verstehen. Analysieren Sie auch die Wettbewerber und die besten Praktiken der Branche.

 

Schritt 2: Definieren Sie die Grundwerte:

Ermittlung der wichtigsten Grundwerte der Organisation, die die Grundlage des EVP bilden werden. Dabei kann es sich um Dinge wie Innovation, Teamarbeit, Vielfalt oder Nachhaltigkeit handeln.

 

Schritt 3: Segmentierung der Zielgruppen:

Analysieren Sie die Belegschaft und ermitteln Sie verschiedene Zielgruppen mit besonderen Bedürfnissen und Erwartungen.

 

Schritt 4: Entwurf des EPP:

Definieren Sie auf der Grundlage der gesammelten Daten Schlüsselelemente wie Vergütung, Entwicklungsmöglichkeiten, Arbeitskultur und andere von der Organisation angebotene Vorteile.

 

Schritt 5: Umsetzung und Kommunikation:

Kommunizieren Sie die EVP intern und extern über verschiedene Kanäle wie die Unternehmenswebsite, soziale Medien und interne Kommunikationsplattformen. Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter gut über das EVP und seine Bedeutung für sie informiert sind.

 

Schritt 6: Bewertung und Optimierung:

Regelmäßige Bewertung der Wirksamkeit der EVP anhand von Mitarbeiterfeedback und Leistungsindikatoren wie Verbleibquote und Mitarbeiterzufriedenheit. Passen Sie das EVP bei Bedarf an, um sicherzustellen, dass es relevant bleibt.

 

Tipps für die Entwicklung einer starken EVP

  1. Recherche und Analyse: Beginnen Sie mit einer gründlichen Analyse der aktuellen Situation innerhalb der Organisation. Führen Sie Mitarbeiterbefragungen durch und sammeln Sie Feedback, um herauszufinden, was sie motiviert und was ihre Bedürfnisse sind. Ermittlung von Stärken und verbesserungsbedürftigen Bereichen.
  2. Identifizieren Sie die Grundwerte: Ermitteln Sie die Grundwerte der Organisation. Was macht das Unternehmen einzigartig und was sind die wichtigsten Aspekte, die die Mitarbeiter ansprechen? Diese Werte sollten sich in ihr widerspiegeln.
  3. Segmentierung der Zielgruppen: Verstehen Sie, dass verschiedene Arbeitnehmer unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen haben. Segmentieren Sie die Belegschaft und schneiden Sie das Angebot auf die spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen zu, z. B. Millennials, erfahrene Fachkräfte oder technische Experten.
  4. Einbindung von Managern und Mitarbeitern: Die EVP sollte nicht nur von oben nach unten entwickelt werden. Beziehen Sie sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter in den Prozess ein. Ihr Beitrag und ihre Beteiligung gewährleisten eine breitere Unterstützung und eine EVP, die die tatsächlichen Bedürfnisse und die Kultur der Organisation besser widerspiegelt.
  5. Transparente Kommunikation: Sorgen Sie für eine transparente Kommunikation über die EVP, sowohl intern als auch extern. Die Mitarbeiter sollten genau wissen, was sie erwarten können und was von ihnen erwartet wird. Die externe Kommunikation über die EVP spielt eine entscheidende Rolle bei der Gewinnung neuer Talente.
  6. Kontinuierliche Bewertung und Anpassung: EVP ist kein statisches Konzept; es muss sich mit den sich ändernden Marktbedingungen und den Bedürfnissen der Mitarbeiter weiterentwickeln. die Wirksamkeit der EVP weiterhin regelmäßig zu bewerten und sie gegebenenfalls anzupassen.

 

FAQ

1. Wie können wir die Wirksamkeit unseres derzeitigen Angebots messen?

Die Wirksamkeit des aktuellen Angebots lässt sich anhand von Indikatoren wie Mitarbeiterengagement, Verbleibquote, Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit und Wahrnehmung der Marke als Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt messen. Sie können dies auch leicht mit Learned tun. Testen Sie es jetzt 14 Tage lang kostenlos!

 

2. Wie können wir die EVP an verschiedene Zielgruppen innerhalb unserer Organisation anpassen?

Sie kann auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten werden, indem eine Zielgruppensegmentierung vorgenommen wird, bei der die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben jeder Gruppe ermittelt werden. Die EVP-Elemente können dann an diese spezifischen Bedürfnisse angepasst werden, z. B. unterschiedliche Belohnungen, Entwicklungsmöglichkeiten und Work-Life-Balance.

 

3. Welche Rolle spielen die Führungskräfte bei der Entwicklung und Kommunikation?

Die Führungskräfte spielen eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung und Kommunikation. Sie sollten an der Definition der Grundwerte und der Vermittlung des EVP an die Mitarbeiter beteiligt sein. Ihr Engagement und ihr vorbildliches Verhalten sind entscheidend für den Erfolg innerhalb der Organisation.

Gratis downloads

Echtzeit-Einblick in das Engagement der Mitarbeiter

Additional Resource

All resources >

Maandelijkse nieuwsbrief

Aanmelding voor nieuwsbrief voordelen