Karriere framework

Job House, Kompetenzen & Fähigkeiten und Karrierewege

Performance Management

Beurteilungen, 1:1-Gespräche, Feedback und Ziele

Engagement

Traditionelle Umfragen, Pulsumfragen und eNPS

Sicherheit

Alles über unsere Sicherheit und AVG-Protokolle

Integrationen

Integration mit HRIS, SSO, MFA und Kalender

Übersicht

Eine Übersicht über alle Produkte auf der Learned-Plattform

Unsere Geschichte

Unser Auftrag und was uns einzigartig macht

Return on investment

Nutzwert und Kapitalrendite

HR Wissenszentrum

E-Leitfäden, Webinare und Vorlagen

Implementierung & Unterstützung

Bewährte Implementierungsprozesse, Videos und Webinare

Kundenberichte

Erfahren Sie, wie unsere Kunden Learned nutzen

Blog

Artikel für HR-Fachleute und Manager

Terug

Mit Vitamin-A-Gesprächen dem Burnout vorbeugen

Aufgrund der angespannten Lage auf dem Arbeitsmarkt hat die Arbeitsbelastung der Beschäftigten im vergangenen Jahr erheblich zugenommen, was zu rekordverdächtigen Fehlzeiten geführt hat. Laut dem Trendbericht über krankheitsbedingte Fehlzeiten und Arbeitsunfähigkeit der Nationale Nederlanden (November 2022) berichtet die Hälfte der Arbeitgeber, dass Arbeitnehmer wegen psychischer Beschwerden, die mit ihrer Arbeit zusammenhängen, für längere Zeit abwesend sind. Wie kann man diese Burnout-Welle eindämmen?

 

Arbeitsbelastung

Die (zu) knappe Personalausstattung führt zu einer zusätzlichen Arbeitsbelastung für die verbleibenden Mitarbeiter. Darf ein Restaurant noch einen Tag länger schließen, ist es in der Bildung und Kinderbetreuung schon schwierig, Kinder nach Hause zu schicken. Für eine Pflegeeinrichtung ist ein Tag ohne Betreuung der Bewohner sicherlich keine Option. Eingeschränkte Freiräume und schlechtere Arbeitspläne sind ein Nährboden für psychische Beschwerden, die dazu führen können, dass Arbeitnehmer im Durchschnitt doppelt so lange zu Hause bleiben wie Arbeitnehmer, die aus anderen Gründen abwesend waren.

Durch Überlastung und Burnout erleben die Arbeitnehmer mehr Stress, als sie verkraften können. Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass sich die durch Stress verursachten Symptome bei Überlastung oft innerhalb eines kurzen Zeitraums entwickeln. In der Regel verschwinden diese Symptome schnell wieder, wenn der Stress nachlässt. Wenn die Symptome zu lange anhalten, kann Überarbeitung zu einem Burnout, einem Ausgebranntsein, führen. Beim Burnout entstehen die Symptome durch zu viel Stress über einen langen Zeitraum. Infolgedessen dauern diese Symptome in der Regel auch länger an.

Im Modell der Arbeitsplatzanforderungen und -ressourcen werden die Merkmale eines jeden Arbeitsplatzes in Kategorien eingeteilt:

  • die Anforderungen der Arbeit: Was verlangt die Arbeit von Ihnen?
  • Arbeitsbezogene Ressourcen (berufliche Ressourcen): Was gibt Ihnen Energie bei Ihrer Arbeit, was motiviert Sie?

Das Modell basiert auf der Annahme, dass übermäßige Arbeitsanforderungen zu Stress und Übermüdung führen und dass das Vorhandensein von Ressourcen (Arbeitsressourcen) zu einer höheren Motivation und Produktivität beiträgt. Die Herausforderung besteht darin, diese in ein Gleichgewicht zu bringen und zu halten.

 

Los, Taskcrafting!

Beim Taskcrafting beantwortet der Arbeitnehmer die Frage: Welche der aufgeführten Tätigkeiten und Aufgaben geben mir Energie und welche nicht? Der Ansatz lautet: Die Aufgaben, die dem Arbeitnehmer schwer fallen und ihm keinen Spaß machen, aus dem Job herauspfuschen und den Arbeitnehmer mit einer noch stärkeren Erschließung der Energiequellen mehr in die Pflicht nehmen.

Beispielhafte Fragen

Bei der Bestandsaufnahme von Aktivitäten, die (viel) Energie verbrauchen, können die folgenden Fragen verwendet werden:

  • Welche Aufgaben kosten viel Energie? Wie könnten Sie diese Aufgabe mit einer anderen, einfacheren Methode erledigen, die weniger Energie erfordert?
  • Welche Aufgaben könnten Sie effizienter bewältigen? Zum Beispiel durch eine andere Arbeitsweise oder eine andere Zeiteinteilung?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, energiereiche Aufgaben zu delegieren oder mit einem Kollegen zu tauschen?

Die Antworten auf die nachstehenden Fragen vermitteln einen Eindruck von der Arbeit, die Energie spendet:

  • Welche Teile Ihrer Arbeit würden Sie gerne mehr machen, weil sie eine Energiequelle sind?
  • Welche Arbeit haben Sie getan, wenn Sie pfeifend nach Hause gehen?
  • Welche Aufgaben freuen Sie sich darauf, wieder zu erledigen?

 

Vitamin-A-Gespräche

Überlastung ist die Vorstufe zum Burnout. Verhindern Sie langfristige Ausfallzeiten mit Taskcrafting, es kann den Mitarbeitern mehr Luft und Entspannung bei ihrer Arbeit verschaffen. Aber fairerweise muss man sagen, dass angesichts des rekordverdächtigen Arbeitskräftemangels die Aufgabenflut bei weitem nicht in allen Fällen das Heilmittel gegen Burnout ist. Aber ein Vitamin-A-Gespräch (A =Attention), bei dem die Führungskraft ein Auge und ein Ohr für die schwierige Situation hat und bereit ist, mit Ihnen zu denken und zu handeln, um sie zu entschärfen, hilft natürlich immer.

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Möchten Sie wissen, wie hoch die Kosten Ihrer derzeitigen Personalfluktuation sind und wie Sie sie senken können? Lesen Sie auch unseren Blog ‚Personalfluktuation verhindern: 10 Tipps und rechnen Sie selbst‘.

Gratis downloads

Erstellen Sie Diagramme mit objektiven Auswertungen für leistungsschwache und leistungsstarke Mitarbeiter.

Additional Resource

All resources >