Gittersymbol für Function House

Jobmatrix

KI-gesteuertes Job House, Job Matrix & Kompetenztaxonomie

Gittersymbol für Leistung

Leistung

Beurteilungen, 1:1-Gespräche, Feedback und Ziele

Gittersymbol für Karriere

Karriere

Karriere und Wachstumschancen

Gittersymbol für Surveys

Surveys

Traditionelle Umfragen, Pulsumfragen und eNPS

Gittersymbol für Sicherheit

Sicherheit

Alles über unsere Sicherheit und GDPR-Protokolle

Gittersymbol für Integrationen

Integrationen

Integration mit HRIS, SSO, MFA und Kalender

Gittersymbol für unseren Ansatz

Unsere Arbeitsmethode

In 5 stappen naar datagedreven HR
Rastersymbol für ROI

Return on investment

De bedrijfswaarde en het rendement op investering
Gittersymbol für Ressourcen

HR Wissenszentrum

E-guides, webinars en templates
Gittersymbol für Implementierung und Support

Implementatie & support

Implementatietrajecten, video’s en webinars
Gittersymbol für Kundenfälle

Kundenberichte

Ontdek hoe onze klanten Learned gebruiken
Gittersymbol für Ressourcen

Blog

Artikelen voor HR-professionals en Managers

Terug

Sei glücklich mit einer Entschuldigung in The Good Talk

Führungscoaching ist einer der fünf Bestandteile von The Good Conversation. In diesem Gespräch sollte Platz für ein „Entschuldigung“ sein. Es fällt nicht jedem Arbeitnehmer leicht, einen Fehler einzugestehen. Sicherlich nicht gegenüber seinem Vorgesetzten. Die Angst vor seiner seufzenden Reaktion veranlasst einen Mitarbeiter oft dazu, einen Fehler unter den Teppich zu kehren. Denn was man nicht weiß, macht nicht heiß. Eine verpasste Gelegenheit, wieder nichts gelernt und der Mitarbeiter weiß das verdammt gut.

Die Muggeltrommel ist bereits geöffnet. Auf der anderen Seite des Tisches standen Erklärungen, warum die Fristen nicht eingehalten wurden und das Produkt nicht zu 100 % konform war. Und als Manager sollten Sie damit zufrieden sein? Ja! Denn eine Ja-Nein-Diskussion ist nicht produktiv und führt schon gar nicht zu einem Prozess des Lernens aus Fehlern. Er weiß auch, dass, wenn er sich wie ein Besserwisser verhält, der Mitarbeiter sich beim nächsten Mal nicht trauen wird, so verletzlich zu sein. (Quelle: The GREAT conversation book, 2023, Jacco van den Berg)

 

So etwas wie die Wahrheit gibt es nicht

Da jede Entschuldigung subjektiv ist, ist es in guten Gesprächen wichtig, von der Realität des Mitarbeiters auszugehen. Lassen Sie den Mitarbeiter die Situation schildern und fragen Sie nach den Gründen, warum er oder sie etwas noch nicht kann oder weiß. Wie der Arbeitnehmer ist auch der Manager neugierig. Schließlich ist Neugier der Beginn der Weisheit.

„Neugierde ist der Anfang der Weisheit“

 

Den Seufzer fallen lassen

Es ist fraglich, ob es zu einem tiefer gehenden Coaching-Gespräch gekommen wäre, wenn der Manager in seiner Rolle als Trainer bei der Erwähnung des Fehlers einen großen Seufzer ausgestoßen hätte. Im Coaching ist Vertrauen einer der Erfolgsfaktoren. Der Mitarbeiter muss sich sicher fühlen und sich trauen, alles auf den Tisch zu legen, was seiner Leistung oder Entwicklung im Wege steht. Sich mit dem Manager über eine Entschuldigung zu freuen, trägt zu dieser Sicherheit bei.

 

Scheitern ist super!

„Warum ist es laut Frank Deurling, Autor des Buches SuperFailure, gut, ehrlich zu sein, wenn etwas schief läuft? „Die Unternehmen wollen nicht, dass alle die gleichen Fehler machen, weil niemand etwas sagt. Außerdem verbessert es die Atmosphäre im Team, wenn man offen über Fehltritte spricht. Die Mitarbeiter denken, dass sie ausgelacht werden, aber oft finden die Kollegen das sogar mutig. Und sie ist ansteckend, was es leichter macht, Fehler zuzugeben. Ansonsten atmet es. Lästige Gefühle wie Schuld und Scham verschwinden, wenn man über Misserfolge spricht.

 

Organisieren Sie ein F*ck-up-Treffen

Organisieren Sie „Coffee-Wrong-Momente“ oder „F*ck-up-Treffen“, bei denen jeder abwechselnd einen Fehler erzählt. Ein solcher fester Zeitpunkt im Monat senkt die Hemmschwelle, Fehler einzugestehen, und es ist eine Sitzung, in der die Mitarbeiter von- und miteinander lernen.

Gute Gespräche gedeihen in einem Klima, in dem Fehler zu Lernmomenten werden. Vor allem, wenn die Führungskraft ihre Mitarbeiter darin schult, wie sie die Fehler beheben und vermeiden können.

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Möchten Sie mehr über den modernen HR-Zyklus erfahren? Und wie kann man sie erneuern? Lesen Sie auch unseren Blog „Der moderne HR-Zyklus: Tipps, Beispiele und alles, was Sie wissen müssen“.

Gratis downloads

Erstellen Sie Diagramme mit objektiven Auswertungen für leistungsschwache und leistungsstarke Mitarbeiter.

Additional Resource

All resources >

Maandelijkse nieuwsbrief

Aanmelding voor nieuwsbrief voordelen